Espey WDK-BHS

Espey WDK-BHS Für eine größere Ansicht bitte die Maus über das Bild bewegen.
Für eine größere Ansicht bitte die Maus über das Bild bewegen.
Pos. Benennung
1 Flachdichtung
2 Gehäuse, 2-tlg.
3 Dichtring
4 Zugfeder
5 Arretierung
6 Druckelement
  • Mehrteiliger Dichtring, radial geschnitten
  • Geteiltes Gehäuse
  • Kurze axiale Einbaulänge (max. 36 mm)
  • Sehr geringer Betriebsspalt
  • Trockenlaufend
  • Selbstjustierende Dichtringe
  • Dichtringe folgen radialen Wellenauslenkung
  • Kompensiert axiale Wellenauslenkungen
  • Abdichtung zu beiden Seiten der Welle
  • Beständig gegen Meerwasser
  • Keine Dichtungskomponenten werden auf der Welle montiert - zusätzliche Wellenschwingungen werden dadurch verhindert
  • Berührungsfreier Lauf der Dichtringe - keine zusätzliche Reibleistung und somit Energieaufnahme für die Maschine
  • Einfache Montage und Demontage durch geteilte Gehäuseausführung (Demontage der Welle nicht erforderlich)
  • Hohe Standzeit
  • Wartungsfreundlich
  • Dichtringe segmentiert und damit leicht austauschbar
Wellendurchmesser:
d = 40 ... 800 mm (1,57" … 31,5")
Betriebsdruck:
p = Vakuum ... 3 bar (43 PSI) abs.
Betriebstemperatur: t = max. 225 °C (437 °F)
Gleitgeschwindigkeit:
vg = max. 40 m/s (131 ft/s)
Radialspiel: ±5,0 mm (±0,2") (abhängig vom Wellendurchmesser)
Axialbewegung: theoretisch unendlich
Winkelabweichung: ±2° (bei zentrischer Einbaulage, abhängig vom Wellendurchmesser)
Dichtring: PTFE-Compound
Gehäuse: 1.4571, Sonstige
Zugfeder / Arretierung: 1.4571
  • ISO 9001
  • American Bureau of Shipping (ABS),
  • Bureau Veritas, Lloyd's Register EMEA,
  • Det Norske Veritas, Russian Maritime Register of Shipping,
  • Germanischer Lloyd and others
  • Schiffstechnik
  • Meerwasser, Wasser
  • Antriebswellen auf Schiffen, Schottwände