SPK Kontakteinrichtung

SPK Kontakteinrichtung

SPK Kontakteinrichtung

SPK Kontakteinrichtung

Merkmale

Die Kontakteinrichtung der Baureihe SPK dient der Füllstandsüberwachung durch die berührungsfreie magnetische Betätigung eines Kontaktes. Die Kontakteinrichtung besteht aus einem oder mehreren Magnetelementen, die berührungslos die Position des Füllstands bzw. der Kolbenstange des Druckübersetzers auf das Schaltelement übertragen. Schaltelemente sind Reedkontakte oder Induktivkontakte nach NAMUR.

Vorteile

  • Einfache und zuverlässige Technik
  • Einfache Montage
  • Vielseitiger Einsatz in der gesamten Prozessindustrie



Produktvarianten

Bezeichnung SPK2000/
A004
SPK2000/
A005
SPK2000/
A006
SPK2000/
A012
SPK2000/
A101
SPK2000/
A102
SPK2000/
A103
Bauart
Reedkontakt
Induktivkontakt
nach NAMUR
Kontaktlage
MIN Füllstand
Normaler Füllstand
MAX Füllstand
Kontaktfunktion
Öffner
Bistabil (Funktion umkehrbar)
Ex-Schutzart
Gerätekategorie II 2 G D II 2 G D II 2 G D II 2 G - - -
Zündschutzart ia/m ia/m ia/m ia - - -
Temperaturklasse T5/T105 °C T5/T105 °C T5/T105 °C T1-T6 - - -
Kontaktbelastung*)
Max. 1A / 20W / 150V
Max. 0,5A / 12W / 70V

*) Nicht im Ex-Bereich. Bei induktiver Belastung sind Kontaktschutzmaßnahmen erforderlich.