DRU2000

DRU2000 Für eine größere Ansicht bitte die Maus über das Bild bewegen.
Für eine größere Ansicht bitte die Maus über das Bild bewegen.
A Sperrmedium EIN (G1/2")
Anschlussmöglichkeit für SPI2063
B Sperrmedium AUS (G1/2")
C Prozessmedium (G1/2")
D Kühlmittel EIN (Rohr 15 x 1,5)
E Kühlmittel AUS (Rohr 15 x 1,5)
F Anschluss für SPN (G1/8")
Mit dem EagleBurgmann DRU System können Doppel- und Tandemdichtungen in einem breiten Einsatzspektrum versorgt werden. Der max. Betriebsdruck von 63 bar gilt für das Gehäuse des Druckübersetzers, d.h. abhängig vom Übersetzungsverhältnis ist nur ein reduzierter Prozess-/Mediumsdruck am Anschluss zulässig:
DRU2063/A001 bis 57 bar
DRU2063/A002 bis 42 bar

Zirkulation nach API 682 / ISO 21049: Plan 53C

  • Automatische Einstellung des Sperrdrucks über Referenzdruck: Einfache und zuverlässige Funktion
  • Sicherer Betrieb auch bei Druckschwankungen
  • Keine Anbindung an das Stickstoffnetz zur Erzeugung des Sperrdrucks erforderlich
  • Gehäuse leicht demontierbar: Alle Teile zur Reinigung leicht zugänglich
  • Schutzrohr für Kolbenstange aus Borosilikatglas: ideale Füllstandsüberwachung
  • PED 2014/68/EU (Auslegung, Konstruktion und Herstellung nach EU Druckgeräterichtlinie)
  • ASME VIII, Div. 1 (Konstruktion, Berechnung und Fertigung)
  • Raffinerietechnik
  • Öl- und Gasindustrie
  • Chemische Industrie
  • Petrochemische Industrie
Die prinzipielle Funktion ist ähnlich des TS-Systems, wobei hier der Sperrdruck durch den Referenzdruck ohne zusätzliche Stickstoffüberlagerung erzeugt wird. Der Druckübersetzer dient hierbei zur Bevorratung und Kühlung der Sperrflüssigkeit. Die Druckbeaufschlagung erfolgt mittels Kolben in Abhängigkeit vom Prozess-/Mediumsdruck, die Druckerhöhung stellt sich automatisch dem entsprechenden Übersetzungsverhältnis ein.